Eine schmucke Altstadt

 

Shopping in the Old Town

Nur vier Minuten vom Bahnhof Olten ist die kleine historische Altstadt,
alles in Gehdistanz erreichbar

Über 220 Detailgeschäfte und Gastrobetriebe erwarten Sie, plus weitere rund 170 Dienstleistungen aller Art

 

Mit  Suchwörter  finden Sie rasch Ihr gewünschtes Geschäft,
oder über das Suchfeld

 

Historische Altstadt Rundgang

 

Olten und seine Einwohner - von der Keule bis zum Smartphone

 

Schweizer Schriftstellerweg - Olten LiteraTour Stadt

 

SBB Bahnhof Olten

Die Website www.altstadt-olten.ch wird betrieben in gemeinnütziger Absicht zur Förderung der Altstadt Olten.

Initiator und Koordinator
Hans Peter Rubi
076 564 00 44
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Klosterplatz 3
4600 Olten

Technische Unterstützung
Christiane Viatte
www.cybertyper.ch

Drohnen Bilder
Tobias Oetiker
www.oetiker.ch

 

Anregungen zur Unterstützung und Verbesserung werden immer gerne entgegen genommen:

Hans Peter Rubi - GlaceGalerie Olten - Klosterplatz 3  Olten

076 564 00 44   -   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Statuten-Entwurf Verein Historische Altstadt Olten

Aufnahme Gesuch Mitgliedschaft

Eine schmucke Altstadt

 

Nur 4 Minuten zur Altstadt vom Bahnhof Olten

Nur 4 Minuten zur Altstadt 

Olten hat eine einmalige Verkehrslage mit den Vorstädten Basel – Luzern und Bern – Zürich.

Vier Minuten vom Bahnhof Olten ist die kleine, historische Altstadt, alles in Gehdistanz erreichbar.

Gut erhalten geblieben ist der historische Altstadtkern von Olten mit drei besonderen Wahrzeichen: alte Holzbrücke, Stadtturm und Rathauskeller.

Beliebt sind die autofreien Flanierzonen mit sehenswerten Gebäuden, engen Gassen, Gartenbeizen.
Über 220 Läden und Gastrobetriebe, sowie rund 180 weitere Dienstleistungen warten auf Sie.

Die aktive Musik- und äusserst vielfältige Kleinkunstszene erweitert das Erlebnis. Anlässlich eines Rundgangs durch die Altstadt lohnt sich ein Besuch der Oltner Museen: Naturmuseum, Kunstmuseum, Historisches Museum mit dem kantonalen Archäologischen Museum.

Die charmante Kleinstadt Olten liegt am Jurasüdfuss an der Aare zwischen Solothurn und Aarau. Die zentrale Lage des im Kanton Solothurn gelegenen Olten ist legendär und befindet sich unmittelbar an der Grenze zum Kanton Aargau. In der drei Tannen-Stadt mit ihren 18 000 Einwohnern ist man rasch im Wald oder auf einer Anhöhe mit Blick bis in die Alpen.

Geschichte der Stadt Olten

In Olten, insbesondere in der Altstadt, finden sich noch zahlreiche Relikte der jahrhundertealten Geschichte der Stadt. Bei der Wandmalerei „Der letzte Frohburger“ auf der Stadtinnenseite des Rathskeller können die Besucher innehalten und das eindrückliche Fresko auf sich wirken lassen. Das Fresko eignet sich für die Thematisierung der Tatsache, dass viele Schweizer Städte bereits im Mittelalter gegründet wurden. In Olten spürt man die Geschichtsträchtigkeit der Stadt noch an diversen Orten.
Drei Schicksalsjahre, in denen die Alte Brücke jeweils wegen „kriegerischen Ereignissen“ abbrannte, können wiederum als Ausgangspunkt dienen, um weniger ortspezifische historische Themen zu thematisieren. So ereignete sich im Jahr 1383 mit der Belagerung Oltens durch Bern und Solothurn typisches für die mittelalterliche und frühneuzeitliche Expansionspolitik der Länder auf dem Gebiet der heutigen Schweiz. Olten wird solothurnisches Untertanengebiet. Auf den Schildern des Stadtrundgangs dürfen die Besucher auf die Version der Ereignisse stossen, dass das Unwetter, das die Belagerungstruppen zum Rückzug zwang, von der Hexe Metzina Wächter von der Zinne des Hexenturms aus heraufbeschworen worden sei. Im Bauernkrieg von 1653 entluden sich die Spannungen zwischen Herrschenden und Beherrschten in bis dahin und auch in der Folge ungekanntem Ausmass und ungekannter Ausdehnung. Olten im Bauernkrieg von 1653. Zum Jahr 1798, als die französischen Truppen und Napoleon in der Eidgenossenschaft einmarschierten und mit der Helvetischen Republik die Französische Revolution in die Schweiz exportierten. Dass die Alte Brücke in Olten in diesem Jahr abbrannte, weist auf die Ernsthaftigkeit der damaligen Ereignisse hin.


Die wunderschöne Natur der nahen Jurahöhen macht die Gegend aber auch zur reizvollen Freizeitregion.
Richtung Jura und entlang dem Aarelauf führen zahlreiche Ausflüge, Wanderungen und Velotouren in eine intakte Natur.

Durch ihre gute Erreichbarkeit wurde die Stadt schon früh ein beliebter Standort von Industrie und Gewerbe sowie geschätzter Austragungsort für Kongresse und Tagungen.